Suche startenDe menüClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-SuchergebnisseAlle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten

    Gleichstellung und wirtschaftliche Stärkung von Frauen

    Die Gleichstellung der Geschlechter ist ein Grundwert der Europäischen Union und zählt zu den UN-Zielen für eine nachhaltige Entwicklung.

    Wenn Frauen und Mädchen die Chance auf ein besseres Leben haben, profitieren wir alle davon. Denn es bedeutet weniger Armut, mehr Wohlstand und gesündere Kinder. In die Gleichstellung investieren, zahlt sich wirtschaftlich aus – für Frauen, für ihre Familien und für die Gemeinschaft, in der sie leben.

    Die Coronapandemie hat Frauen besonders hart getroffen. Sie haben eher ihren Job verloren und mehr unbezahlte Arbeit geleistet, etwa Kinder oder ältere Familienmitglieder betreut. Wir bei der EIB arbeiten für eine Welt, in der Frauen und Männer gleiche Rechte und Chancen haben.

    Dazu stärken wir Frauen über Projekte, Initiativen und Partnerschaften. Wir konzipieren unsere Projekte so, dass Frauen und Männer gleichermaßen profitieren. Als Bank der EU fördern wir die Gleichstellung bei allem, was wir tun.

    Im Juni 2021 startete die EIB-Gruppe eine öffentliche Konsultation zu ihrem Rahmen für ökologische und soziale Nachhaltigkeit. Der überarbeitete Nachhaltigkeitsrahmen gilt ab dem 1. März 2022 für alle neuen Projekte.

    Zum Download: Gender Overview  

    Ungleichheit in Zahlen

     

     

    26 % weniger Gehalt

    erhalten Frauen weltweit im Vergleich zu Männern

     

    12–28 Billionen USD

    kann mehr Gleichheit zwischen den Geschlechtern bis 2025 zum weltweiten BIP beitragen

     

    980 Millionen Frauen

    weltweit haben keinen Zugang zu Finanzdienstleistungen

    Die Strategie der EIB-Gruppe

    Unsere Gender-Strategie ist Ausdruck unseres Willens, bei allem, was wir tun, auf die Gleichstellung der Geschlechter hinzuarbeiten.

    Unser Gender-Aktionsplan 2021–2024 umfasst drei Säulen:

    • Schützen: Mit geeigneten Verfahren und Instrumenten verteidigen wir die Rechte von Mädchen und Frauen. Wir achten auf geschlechtsspezifische Gefährdungen etwa durch Gewalt und Belästigung und suchen nach Wegen, diese zu mindern.

    Die Sicherheit von Frauen ist auch bei großen Infrastrukturvorhaben ein wichtiges Thema. Ein Beispiel ist die U-Bahn von Bangalore, bei der die Bedürfnisse von Frauen mitbedacht wurden: Zwei Wagen in jeder Bahn sind weiblichen Fahrgästen vorbehalten, was besonders zu Stoßzeiten wichtig ist.

    • Wirkung erzielen: Wir fördern Investitionen in Produkte und Dienstleistungen, die zur Gleichstellung beitragen und Frauen mehr Chancen eröffnen. Dabei achten wir darauf, dass die Gendergerechtigkeit geprüft, gefördert und belegt wird.

    Ein Telekommunikationsprojekt in Kenia beinhaltete eigene Angebote für Frauen und günstigere Tarife für mobile Daten- und Finanzdienstleistungen. Mit im Paket war eine Plattform, auf der Frauen medizinischen Rat bei Fragen vor und nach der Geburt finden.

    • Investieren: Wir finanzieren direkt und über Durchleitungsdarlehen Projekte, die Frauen stärken. Außerdem bieten wir technische Hilfe und Anreize für EIB-Kunden, die sich für die Gleichstellung einsetzen.

    Ein Kredit von 100 Millionen Euro für Gründerinnen und frauengeführte Unternehmen in Griechenland sichert dort über 7 000 Arbeitsplätze.

     

    The EIB Group Gender Strategy

    2016 verabschiedete die EIB-Gruppe ihre erste Strategie zur Gleichstellung der Geschlechter und zum wirtschaftlichen Empowerment von Frauen. Das leitete einen Wandel in unserer Arbeitsweise ein. Aus dem Austausch mit zivilgesellschaftlichen Gruppen und Branchenpartnern zogen wir seither wertvolle Erkenntnisse, die in unsere Strategie und den Aktionsplan eingeflossen sind. Diese Zusammenarbeit möchten wir fortsetzen.

    Auf dem Finance in Common Summit 2020 verpflichtete sich die EIB zusammen mit 24 anderen öffentlichen Entwicklungsbanken, verstärkt in die Gleichstellung zu investieren und genauer Rechenschaft darüber abzulegen. In ihrer gemeinsamen Erklärung erkennen die beteiligten Banken an, dass ihnen mit Blick auf die Gleichstellung als UN-Entwicklungsziel eine wichtige Rolle zukommt. Zugleich verpflichten sie sich freiwillig:

    • sich auf institutioneller Ebene stärker für die Gleichstellung einzusetzen
    • mehr Mittel für entsprechende Investitionen bereitzustellen und die Rechenschaftspflicht zu stärken
    • Klimaprojekte mit Genderfokus voranzubringen
    • den Dialog mit der Zivilgesellschaft zu fördern

    Die EIB-Gruppe setzt sich für Vielfalt und Inklusion ein, weil dies gut für die Menschen und gut für die Bank ist. Wir nehmen die Gleichstellung am Arbeitsplatz ernst und sind stolz auf die Auszeichnung mit dem weltweiten EDGE ASSESS-Label. Mehr Infos zu unserer Zertifizierung.

    Zu unserem Fortschrittsbericht 2020: Überblick über Fortschritte der Bank in puncto Diversität und Inklusion.