>@EIB
©EIB
  • Gründung der 2X Collaborative für Investitionen in Frauen
  • Eine partnerschaftliche Initiative der 2X Challenge und von GenderSmart Investing
  • Unterstützt vom Investment Leadership Network

Einige der namhaftesten Investmentunternehmen der Welt haben heute bekannt gegeben, dass sie sich einer neuen Brancheninitiative zur Förderung von Investitionen in Frauen anschließen wollen.

Die 2XCollaborative wurde von den Mitgliedern der 2X Challenge, einem Zusammenschluss von Entwicklungsfinanzinstituten und multilateralen Entwicklungsbanken, und der Initiative GenderSmart Investing ins Leben gerufen. Die 2X Challenge warb von 2018 bis 2020 insgesamt sieben Milliarden US-Dollar für genderfokussierte Investitionen ein und will in den kommenden beiden Jahren weitere 15 Milliarden US-Dollar mobilisieren.

Die neue, auf Mitgliedschaft basierende Initiative 2X Collaborative soll bei kommerziellen Investoren mehr Interesse an genderorientierten Anlagen wecken. Diesem Ziel kam sie heute einen großen Schritt näher: Künftig kann sie auf die Unterstützung des Investment Leadership Network mit seinen vierzehn Mitgliedern zählen (darunter Allianz, calPERS und Generali), das für ein verwaltetes Vermögen von über fünf Billionen US-Dollar steht,

Die neue Initiative will erreichen, dass mehr Geld in die Stärkung der Frauen in der Wirtschaft investiert wird. Sie wurde heute beim Generation Equality Forum der Vereinten Nationen in Frankreich vorgestellt.

GenderSmart ist eine globale Initiative, die bei besonderen Veranstaltungen wie dem GenderSmart Investing Summit und mithilfe engagierter, ausgewählter Mitglieder in großem Stil genderorientiertes Kapital  einwerben will.

Durch die Partnerschaft mit dem ILN soll künftig verstärkt privates Kapital für genderorientierte Investmentprodukte mobilisiert werden.

Thomas Östros, Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank (EIB), die sich an der 2X Challenge beteiligt: „Um die nachhaltigen Entwicklungsziele zu erreichen, müssen wir so viel Kapital wie möglich für genderorientierte Investitionen mobilisieren und nutzen. 2X Collaborative bringt Anleger über eine spannende Plattform zum Erfahrungs- und Wissensaustausch, zur Entwicklung innovativer Finanzierungslösungen und zum Gespräch über gemeinsame Investitionsmöglichkeiten zusammen. Geschlechtergleichheit ist eines der zentralen Anliegen der EIB. Daher unterstützen wir die 2X Collaborative mit Stolz und möchten zusammen mit unseren Partnern der 2X Challenge und des Team Europe weitere Mitstreiter gewinnen.“

Jen Braswell, Director, Value Creation beim britischen Entwicklungsfinanzierer CDC Group, das den Ko-Vorsitz im 2X-Steuerungsausschuss führt: „Die Partnerschaft mit GenderSmart Investing und die Unterstützung der 2X Collaborative durch das Investment Leadership Network sind für die wirtschaftliche Teilhabe von Frauen rund um die Welt unglaublich wichtig. Ich bin zuversichtlich, dass in den kommenden zwölf Monaten weitere globale Finanzinstitute Kapital für genderfokussierte Investitionen bereitstellen.“

Amy Hepburn, Chief Executive des ILN: „In unserer Anlagepraxis fördern wir die Gleichstellung der Geschlechter und aller ethnischen Gruppen fördern. Wir freuen uns sehr, unser Wissen und unsere Expertise jetzt mit der 2X Collaborative teilen zu können.“

Suzanne Biegel, Mitgründerin von GenderSmart: „Genderfokussierte Investitionen haben im vergangenen Jahrzehnt deutliche Fortschritte gemacht und werden zunehmend als sinnvolle Anlagemöglichkeit angesehen. Wir freuen uns sehr, dies in den kommenden Jahren als zentraler Partner der 2X Collaborative weiter voranzutreiben.“

Es gibt zunehmend Belege, dass eine wirksame Unterstützung von Frauen – sei es als Unternehmerinnen, Führungskräfte, Arbeitskräfte oder Konsumentinnen – für mehr Geschlechtergerechtigkeit sorgt, Armut reduziert und ein Wirtschaftswachstum ermöglicht, an dem alle teilhaben. Frauen sind für die Weltwirtschaft inzwischen ein größerer Wachstumsmarkt als China und Indien zusammen.

Wenn Sie an der Auftaktveranstaltung der 2XCollaborative Challenge teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte hier an.

Die 2X Challenge

  • Die 2X Challenge wurde von den Entwicklungsfinanzierungsinstituten der G7-Länder ins Leben gerufen, damit  mehr Kapital in Investitionen fließt, die Frauen in Entwicklungsländern den Einstieg in eine unternehmerische Tätigkeit oder Führungsposition, den Zugang zu qualifizierten Arbeitsplätzen sowie zu Produkten und Dienstleistungen ermöglichen, die ihre wirtschaftliche Teilhabe gewährleisten. Weitere Informationen über die 2X Challenge: https://www.2xchallenge.org/.

Welche Kriterien müssen für eine 2X-Finanzierung erfüllt sein?

  • Das Unternehmen wird mehrheitlich von Frauen gehalten oder von einer Frau gegründet
  • Anteil von Frauen in Führungspositionen oder im Vorstand
  • Anteil von Frauen an der Belegschaft
  • Ein Produkt oder eine Dienstleistung, das/die sich besonders oder überproportional an Frauen richtet
  • Bei Darlehen an Finanzintermediäre: ein bestimmter Prozentsatz des Darlehens für ein Projekt kommt Frauen zugute 

Über GenderSmart

GenderSmart ist eine globale Initiative, die in großem Umfang Gelder für strategische, wirkungsvolle, genderfokussierte Investitionen mobilisieren will. Beteiligt sind 2 500 Anleger und Investment-Influencer, Intermediäre und weitere Mitglieder aus über 50 Ländern.

Über das ILN

Das Investor Leadership Network ist ein Konsortium aus 14 globalen Pensionsfonds und Asset Managern, die Nachhaltigkeit und langfristiges Wachstum vereinbaren wollen. Insgesamt verwalten seine Mitglieder fünf Billionen US-Dollar an Vermögenswerten.

Die Europäische Investitionsbank

Um mehr für Frauen und Mädchen zu bewirken, hat die EIB eine Strategie zur Gleichstellung der Geschlechter und zum wirtschaftlichen Empowerment von Frauen und einen Gender-Aktionsplan verabschiedet. Damit will sie die Geschlechtergleichstellung und vor allem die wirtschaftliche Selbstbestimmung von Frauen fest in ihrem Geschäftsmodell verankern – bei der Mittelvergabe, Mittelbündelung und Beratung, innerhalb und außerhalb der EU.

Die EIB will auch die Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz vorantreiben. Die Bank der EU setzt sich bewusst für Diversität und Inklusion ein – sie bringen unbestreitbare Vorteile für die Bank und bereichern das Umfeld aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen: Die Gleichstellungsinitiativen der EIB