>@Shutterstock
©Shutterstock
  • EIB unterstützt Ørsted A/S mit einem Darlehen von 500 Millionen Euro bei Erneuerbare-Energien-Projekten
  • Langfristige EIB-Finanzierung für Fertigstellung der Offshore-Windparks Borssele 1 und 2

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat mit Ørsted A/S einen Finanzierungsvertrag über 500 Millionen Euro unterzeichnet. Mit dem langfristigen Darlehen unterstützt die Bank den dänischen Energiekonzern bei seinem erweiterten Investitionsprogramm für Erneuerbare-Energien-Projekte und bei der Fertigstellung der Offshore-Windparks Borssele 1 und 2 vor der niederländischen Küste.

Vizepräsident Kasper Kiim Jensen, Head of Treasury & Capital Planning bei Ørsted: „Die EIB-Finanzierung gibt Ørsted kräftigen Rückenwind für seine Investitionen in die Windparks Borssele 1 und 2 und in erneuerbare Energien allgemein. Mit dem Darlehen sichern wir uns langfristige Mittel für ein wichtiges Projekt, das uns unserem Ziel näherbringt, weltgrößter Ökostrom-Produzent zu werden.“

EIB-Vizepräsident Kris Peeters: „Die EIB finanziert schon seit vielen Jahren Projekte im Windkraftsektor – von der Forschung und Technologieentwicklung bis hin zu den Turbinen. Außerdem sind wir an einigen der größten Windparks in Europa beteiligt, die letztlich dazu beitragen, die Preise für Windstrom zu senken. Auf dem Weg zur vollständigen Dekarbonisierung werden erneuerbare Energien weiter an Bedeutung gewinnen. Die EIB will diesen Übergang auch in Zukunft fördern und steht Ørsted deshalb finanziell gern zur Seite.“

Die beiden Borssele-Windparks mit ihren 94 Windkraftanlagen und einer Gesamtleistung von 752 Megawatt übertragen ihren Strom zu einem Offshore-Umspannwerk. Von dort wird er über eine von TenneT gebaute und von der EIB mitfinanzierte Hochspannungsleitung ins Stromnetz eingespeist.

Hintergrundinformationen

Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt langfristige Darlehen für die Ziele der Europäischen Union. Ihre Anteilseigner sind die EU-Mitgliedsländer (die Niederlande halten 5,2 Prozent der Anteile). Dadurch kann sich die Bank an den Kapitalmärkten sehr günstig Mittel beschaffen. Mit dem Geld vergibt sie langfristige Finanzierungen für solide Projekte, die zu den EU-Zielen beitragen. 2020 vergab die EIB für Projekte in den Niederlanden Kredite von rund 1,9 Milliarden Euro.

Ørsted glaubt an eine Welt, die vollständig auf grüne Energie setzt. Daher plant, baut und betreibt das Unternehmen Onshore- und Offshore-Windparks, Solarparks, Energiespeicher und Bioenergieanlagen und bietet seinen Kunden innovative Energielösungen. Ørsted wurde 2021 von Corporate Knights als nachhaltigstes Energieunternehmen der Welt ausgezeichnet und ist ein durch das Carbon Disclosure Project anerkannter Klimaschutz-Vorreiter. Das Unternehmen mit Sitz in Dänemark beschäftigt weltweit 6 472 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Ørsted-Aktie ist an der Börse Kopenhagen notiert (Orsted). 2020 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 7,1 Milliarden Euro.