>@EIB
©EIB
  • Europatag 9. Mai: Start der „360° Quest for Climate Solutions“ über wirkungsvolle EIB-Projekte für mehr Klimaresilienz in Portugal und quer durch Europa
  • Klimaschutz ganz oben auf der EIB-Agenda, er steht für fast die Hälfte aller EIB-Finanzierungen in Portugal
  • Immersives Video-Erlebnis stellt Klima-Forschungsprojekt in Portugal vor

Der Kampf gegen den Klimawandel ist nach wie vor eine der größten globalen Herausforderungen. Zum sechsten Mal in Folge hat die Europäische Investitionsbank (EIB) mehr Finanzierungen für Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit vergeben als im Vorjahr, auch in Portugal.

Zum Europatag lädt die EIB als Klimabank der Europäischen Union in 360-Grad-Videos auf eine virtuelle Tour zu ihren Klimaprojekten ein. Beim Stopp in Portugal erfahren Besucherinnen und Besucher, wie das Windplus-Konsortium, eine Zusammenarbeit von EDP Renováveis und Engie (die unter dem Namen Ocean Winds ein Joint Venture gegründet haben), Repsol und Principle Power Inc., vor der Nordküste Portugals saubere Energie gewinnt.

EIB 360° Quest for Climate Solutions ist eine freie, interaktive Plattform auf der Website der EIB. Besucherinnen und Besucher lernen dort auf einer virtuellen Reise zukunftsweisende Projekte kennen, die im Kampf gegen den Klimawandel wirklich etwas bewirken. Die kurzen Videos, gedreht mit hochmodernen 360-Grad-Kameras in einigen der grandiosesten Landschaften Europas, werden vom Team der EIB präsentiert, das Wissenschaftlerinnen, Ingenieure und Fachleute vor Ort interviewt. Bisher hat das Team in Griechenland, Portugal und Spanien haltgemacht.

In „Wind Power Wonder“ reist die 360-Grad-Crew der EIB zum ersten schwimmenden Windpark Europas. Nur 20 Kilometer von Viana do Castelo entfernt thronen drei Turbinen mit 80-Meter-Rotoren 210 Meter über dem Meer – höher als ein 60-stöckiger Wolkenkratzer. Damit sind sie die bisher größten Windkraftanlagen auf Schwimmplattformen.

Mit drei Turbinen generiert das technische Meisterwerk Strom für 60 000 Haushalte und spart geschätzte 1,1 Millionen Tonnen CO2 pro Jahr ein.

EIB-Vizepräsident Ricardo Mourinho Félix: „Die Bank der EU finanziert in Portugal hochmoderne Energietechnologie, um Windparks an Standorten zu errichten, die bislang nicht infrage kamen. Europa muss seine Vorreiterrolle bei der Entwicklung innovativer Klimalösungen dringend ausbauen, seit der Pandemie und dem Krieg in der Ukraine gilt dies mehr denn je. Die ‚360° Quest for Climate Solutions‘ der EIB nimmt ihre Gäste mit auf eine virtuelle Reise zu so zukunftsweisenden Projekten wie WindFloat Atlantic, die große Schritte im Kampf gegen den Klimawandel in Europa bedeuten. In den innovativen Videos bringt die Klimabank der EU ihre Projekte zu den Menschen.“

Bautista Rodríguez, CTO von EDP Renováveis und CEO der Ocean Winds: „Das Projekt ‚WindFloat Atlantic‘ ist ein wichtiger Meilenstein in der Offshore-Windenergie. Dank innovativer Technologie entstand der erste schwimmende Windpark mit Halbtaucherplattformen weltweit. Die Beteiligung der EIB zeigt einmal mehr, wie EU-Mittel helfen, zukunftsträchtige Technologien für erneuerbare Energien zu entwickeln. In Portugal und anderen Ländern eröffnet die Technologie große Chancen, die Ocean Winds, das Offshore-Windkraft-Joint-Venture von EDPR und Engie, bereits sondieren. Ocean Winds will zum Key Player der Energiewende werden und seine Führungsposition weiter ausbauen. Über Initiativen wie die ‚360-Grad‘-Videoreihe bringen wir den Menschen unser Projekt auf einfache, intuitive Weise näher.“

Hintergrundinformationen

EIB 360°

EIB 360° gewährt eine neue Perspektive auf innovative Lösungen in der Klimakrise und Spitzenforschung zum Klimawandel. Auf den Wegen des Teams durch wunderschöne, abgeschiedene Landschaften können sich die Betrachterinnen und Betrachter dank der 360-Grad-Kamera in alle Himmelsrichtungen umsehen. Dabei lernen sie führende Wissenschaftler, Expertinnen und ökobewusste Entrepreneure aus Europa kennen. Die englischen Videos sind in der Sprache des jeweiligen Orts untertitelt.

Über eine interaktive Europakarte auf der EIB-Website können sich Reisende mit einem Klick auf unsere 360-Grad-Tour begeben.

EIB

Das Video über Portugal gibt es in portugiesischer und englischer Sprache. Unsere Online-Leserinnen und -Leser können direkt auf die virtuelle Reise gehen. Im Anhang finden Sie den Link zum Video, Teaser zum Herunterladen, Blogartikel und Social-Media-Material zum Portugal-Video.

WindFloat Atlantic

WindFloat Atlantic (WFA) an der Nordküste Portugals, etwa 20 Kilometer von Viana do Castelo entfernt, ist der weltweit erste schwimmende Windpark mit Halbtaucherplattform.

Windplus, S.A. ist für die Entwicklung, den Bau und den Betrieb des Projekts WindFloat Atlantic verantwortlich. Aktuelle WFA-Anteilseigner sind Ocean Winds (Joint Venture von Engie und EDPR, 85,17 Prozent), Repsol (13,63 Prozent) und Principle Power Inc. (PPI, 1,2 Prozent).

Das Offshore-Windkraftwerk mit einer installierten Leistung von 25 Megawatt besteht aus drei MHI Vestas V164 mit jeweils 8,4 Megawatt auf drei Halbtaucherplattformen auf Basis der WindFloat-Technologie von PPI. WFA ist seit Juli 2020 vollständig einsatzbereit und versorgt seitdem 25 000 portugiesische Haushalte mit Strom. Pro Jahr werden dadurch Emissionen von 33 000 Tonnen CO2 eingespart.